Clown ohne Insel – erst der Titel, dann der Plot

Ich kenne diese Art von Prokrastination. Wobei das Plotten eigentlich eine tolle Schreibanimation ist. Also, wenn mal wieder keine Idee da ist – Titel holen und los gehts!
„Ein Leser“ (cool!, der Erste), „Einfall des Frühlings“ (Zeit war’s ja) und „Scharfe Nebensachen“ (Hm, Kochbuch? Gudrun würde zwar was anderes sagen ….)

g:textet

An einem derart verregneten Wochenende kann man alles Mögliche machen: Den Hometrainer abstauben zum Beispiel oder die Bügelwäsche in dringende und weniger dringende Stücke teilen. Ein paar Stunden mit einem guten Buch, ein wenig vor dem Fernseher versumpfen und wenn euch dann so richtig langweilig ist (und möglichst bevor ihr das zweite Stück Kuchen einschiebt) stellt euch zwischen Fernseher und Mann fragt mal, ob ihm nicht noch etwas einfällt.

Etwas später und nach einem sorgfältig zubereiteten Essen bleibt dann immer noch genug Zeit, um bei einem Glas Wein gemeinsam ein Paar Romane oder Kurzgeschichten zu plotten. Ideale Anregungen dafür finden sich auf der Seite Buchtitelgenerator.

Ich habe die Seite gerade erst diese Woche entdeckt und bin im Plotfieber. Aus 200 Substantiven und 244 Adjektiven kann man sich dort zufällige Buchtitel erzeugen lassen und darf dann die passende Geschichte dazu erfinden. Was als Gesellschaftsspiel für wortaffine Runden funktioniert, lässt sich natürlich auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 349 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s